Willkommen auf den Seiten des Instituts für Medien- und Kulturwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Die Medien- und Kulturwissenschaft ist ein interdisziplinäres Feld, das sich mit der Medialität aller Erscheinungen und Prozesse ebenso befasst wie mit einzelnen Werken, Ausdrucksformen oder Darstellungen im Alltag, in der Kunst (Film, Literatur, Theater, Video) oder der Politik. Entsprechend finden Sie in unseren Studiengängen auch Angebote anderer Fächer der Fakultät. Das Institut für Medien- und Kulturwissenschaft führt sie in einen fachlichen, wissenschaftlichen und forschungsintensiven Zusammenhang, der neue, faszinierende und aktuelle Einsichten in unsere Gegenwart erlaubt und wichtige Voraussetzungen für ein erfolgreiches Berufsleben bietet.

Über uns

Das Institut deckt in Forschung und Lehre ein breites Spektrum ab.

Es gliedert sich in einen Bachelorstudiengang und zwei Masterstudiengänge
undefinedForschungsschwerpunkte sind:

  • Medientheorie, Medienästhetik, Medienökologie
  • Mediengeschichte
  • Migration, Interkulturalität und Medien
  • Filmwissenschaft
  • Fernsehforschung
  • Genderforschung, Psychoanalyse und Kulturwissenschaft
  • Kulturelle Folgen von Gewalt, visuelle Kultur und Gewalt
  • Performative Künste
  • Medienkulturen des Akustischen
  • Theorie der Subjektivität, der Wahrnehmung und Erfahrung

Alle Infos für Erstsemester finden Sie undefinedhier.


Theater und Technik: 14. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft

8.-11. November 2018  Institut für Medien- und Kulturwissenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Der 14. Kongress der Gesellschaft für Theaterwissenschaft „Theater und Technik“ will das Theater, seine Geschichte, Theorie und Ästhetik unter dem Vorzeichen seiner technologischen Bedingung beleuchten. Keynotes und Vorträge zu acht Themenbereichen werden dabei durch Gespräche, Workshops und performative Projekte ergänzt.

Die Geschichte, Theorie und Ästhetik des Theaters sind eng mit der Frage der Technik und mit (medien-)technologischen Entwicklungen verwoben, jedoch zeigt sich diese Verbindung als Unschärferelation: Die technische Bedingtheit von Theater tritt häufig hinter Fragen der künstlerischen Gestaltung zurück. Der Kongress widmet sich dem Verhältnis von Theater und...

Nach oben

Geschäftsführung

Prof. Dr. Dirk Matejovski

Gebäude: 24.21.
Etage/Raum: 03.23.
Tel.: +49 211 81-15403
Fax: -

Sekretariat der Geschäftsführung

Manon Havemann

Gebäude: 24.21.
Etage/Raum: 03.85.
Tel.: +49 211 81-10585
Fax: +49 211 81-11406
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Dirk Matejovski